logo

Vielen Dank an Alle

Unser Ettlinger Marktfest war trotz mancher Wetterwidrigkeiten wieder eine rundum gelungene Sache. Dank des Einsatzes unserer Vereine und einer Super-Organisation konnten zahlreiche Besucher erleben, welche kulturelle und sportliche Vielfalt unsere Stadt zu bieten hat. Auch der Umstand, dass Gäste aus unseren Partnerstädten sich zum sechsten Mal an der „Europäischen Meile“ beteiligen und dafür auch eine weite Anreise in Kauf nehmen zeigt, dass es sich bei unserem Marktfest um eine feste Einrichtung handelt, die zum Feiern und zum Freunde treffen einlädt.

Weiterlesen

Klares „Ja“ zu den Schlossfestspielen

In nächster Zeit muss der Gemeinderat finanziell weitreichende Entscheidungen fällen. Auch zur Zukunft der Schlossfestspiele.
FE will diese Festspiele, will sie in der momentanen Qualität. Das ist nicht einfach. Denn im März, nachdem so gut wie alle Verträge geschlossen waren, der Bau der Bühnenbilder und die Arbeit am Kostümbild begonnen hatten, also während des laufenden Betriebes, wurde den Schlossfestspielen eine 15-prozentige Kürzung des Zuschusses per E-Mail (!) verordnet, die inneren Verrechnungen aber beibehalten.

Weiterlesen

Stellungnahme der Gemeinderatsfraktionen zur Sparkassenfusion

Hier finden Sie eine Stellungnahme der Gemeineratsfraktionen der Grünen, CDU, Freien Wähler, SPD und FE zum Thema Sparkassenfusion.

Weiterlesen

„Zukunftsfaktor Familie“ stärken

Zum wiederholten Mal konnten im Wettbewerb „Familienfreundliches Ettlingen“ drei Preisträger geehrt werden, die vor allem das Wohl von Kindern im Auge haben:
Frau Hirzler als Pflegemutter, der Tageselternverein Ettlingen und die Naturfreunde Ortsgruppe Ettlingen. FE dankt allen Beteiligten für ihren Einsatz zum Wohl der Kinder und Familien in unserer Stadt.

Weiterlesen

„Mann o Mann“ vergessen?

Der Schröderkreisel ist ja immer noch leer. Sollte da nicht schon längst wieder unser  „Mann o Mann“ stehen, dessen Kauf Sie durch Ihre Spenden ermöglicht haben? Ich könnte ja jetzt behaupten, „er wird erst wieder aufgestellt, wenn alle Drucke der Künstler-Skizze vom „Mann o Mann“ für einen guten Zweck verkauft werden konnten“. Obwohl es tatsächlich ein Jammer ist, dass immer noch eine ganze Zahl dieser Künstler-Drucke keinen Liebhaber gefunden hat, der „Mann o Mann“ wird trotzdem wieder aufgestellt – nach den Sommerferien. Er ist fertig gegossen, nachbearbeitet und coloriert und wartet darauf, dass der Künstler und die Ettlinger Bürger wieder aus dem Urlaub zurück sind, um ihn angemessen zu empfangen.

Weiterlesen

Schloss

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung eine Entscheidung zum Thema „Schlosssanierung“ eine Entscheidung getroffen, nach der das Holzdach im Bereich des Nordostflügels (das ist der Bereich Epernay-, Rohrer-, Musen- und Asamsaal), der Asamsaal selbst und das Foyer im Erdgeschoss – jeweils unter Nutzung von Zuschussmitteln von ca. 1/3 - saniert werden.

Wir von FE haben die Entscheidung – bis auf die Maßnahmen im Erdgeschoss- mitgetragen; zum Foyer wollten wir kostengünstigere Vorschläge, die nach Auskunft der Verwaltung  aber nicht mehr rechtzeitig erstellt werden können; es drohe der Verlust von Fördermitteln.

Weiterlesen

Lärmschutz - Gute Idee noch verbessern

Seit geraumer Zeit beklagen sich betroffene Anwohner in Bruchhausen über die zunehmende Lärmbelästigung durch  Autobahn (A5) und Bundesbahn. Die Forderung nach einer Lärmschutzwand und das Bemühen der Bürgerinitiative nach einer kostengünstigen Maßnahme kann FE nur unterstützen.

Weiterlesen

Unnötige Verunsicherung

In der Gemeinderatssitzung am 19. Mai sollte die Veräußerung der Parzelle 1B des Baugebietes „Am Sang“ in Bruchhausen beschlossen werden. Endlich, denn es hatte drei gescheiterte Versuche in vier Jahren gegeben und viel Mühe, Zeit und Geld seitens der Bauinteressenten, Planer und Betreuer war investiert worden. Mit einem neuen Architekturbüro ist endlich eine Baugruppe zustande gekommen, deren neue Planung mit einem guten Konzept und ansprechender Architektur am Ortseingang überzeugt. Lediglich die Zufahrt musste überarbeitet werden. Eine unproblematische Änderung meint FE. Für uns ist das Projekt entscheidungsreif. Die noch fehlende Pflegeeinrichtung kann ohne weiteres auf der noch freien Bauparzelle verwirklicht werden.

Weiterlesen