logo

Es ist nicht immer so wie es scheint

Der Jugendgemeinderat (JGR) will im Wasenpark einen Bolzplatz für fast 300.000 Euro?

Die Fraktionsmitglieder im Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT) – darunter auch FE – haben den Antrag abgelehnt, weil sie nicht so viel Geld für die Jugend ausgeben wollen?
Die Verwaltung will dem Gemeinderat  (GR) im Rahmen dieses Planungsverfahrens weitere Baumaßnahmen „unterschieben“?
 
Fakt ist: Die Jugendlichen möchten einfach nur einen ganzjährig bespielbaren Bolzplatz im Wasenpark, u.a. wegen der guten Straßenbahnanbindung.
Fakt ist: Der AUT hat bei seiner letzten Sitzung das Thema abgesetzt, weil in der Beschlussvorlage Planungen enthalten waren, die nichts mit dem Bolzplatz zu tun hatten, von denen die Mitglieder zuvor noch nichts gehört hatten.
Fakt ist: Die Verwaltung hat den gesamten Wasenpark überplant, um ihn vor größeren Baumaßnahmen zu schützen, aber Möglichkeiten für die Zukunft offen zu halten. Leider wurde das aus der Vorlage nicht so ganz deutlich.
 
Gut, dass jetzt darüber geredet wurde. Es ist eben nicht immer so wie es scheint.
 
Sabine Meier
Für Ettlingen – FE
 
Über den Autor
Sabine Meier
Autor: Sabine Meier
Zur Person: Geb. 1955, ledig, Briefzustellerin und freie Mitarbeiterin in einer Werbeagentur, geb. in Berlin, seit 1986 in Baden, seit 2003 in Ettlingen, Schriftführerin bei FE. "Ich möchte dazu beitragen, dass Ettlingen seinem Anspruch einer fahrradfreundlichen Stadt gerecht wird."