logo

Ein Mann(-o-Mann), der Gutes tut

Mann o Mann FotoEr ist vom Schröderkreisel nicht mehr wegzudenken – der „Mann o Mann“, die Skulptur mit den zwei Männchen des Künstlers Daniel Wagenblast, die seit dem Bildhauersymposion der Ettlinger Wilhelmshöhe im Oktober 2008 inmitten des Kreisels steht. In Ettlingen war schnell klar, dass die beiden übereinander stehenden und Richtung Ettlingen und in die Rheinebene blickenden Männchen hier bleiben müssen.

 

Der Gemeinderat hat für die 30.000 Euro kostende Skulptur des renommierten internationalen Künstlers - vielfacher Preisträger, Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart sowie Gast der „Villa Romana“ in Florenz – 15.000 Euro bewilligt, unter der Voraussetzung, dass weitere 15.000 Euro durch Spenden zusammenkommen.
Für Ettlingen – FE hat daraufhin in Zusammenarbeit mit dem Kultur- und Sportamt eine Aktion gestartet, um die fehlenden Mittel für den Kauf der Skulptur aufzubringen. Daniel Wagenblast hat in einer limitierten Auflage von 100 Stück Drucke seiner Entwurfsskizze der Skulptur handsigniert und nummeriert. Diese Drucke wurden dann in einer wertvollen Hülle – die Druckkosten wurden von der Druckerei übernommen – für 100 Euro pro Stück zum Kauf angeboten.
 
Schon bald waren die fehlenden 3000 Euro (die übrigen 12000 Euro kamen von anderen Spendern) für die Skulptur zusammen gekommen und der „Mann-o-Mann“ konnte in Aluminium gegossen, vom Künstler bemalt und im September 2010 wieder auf dem Schröder-Kreisel aufgestellt werden. Aber die Spendenaktion mit den Mann-o-Mann Drucken ging weiter. Zusätzlich zu den 3000 Euro für den Kauf der Skulptur konnten 8500 Euro eingesammelt werden. Mit diesem Geld wurden „Die Polizei hilft“, die Container-Bäckerei, die Brunnengesellschaft, AMSEL, die Fahrradwerkstatt von AK Asyl und zuletzt „Ein Herz für Ettlingen“ unterstützt. Ein ganz großer Dank gilt den Käufern und Spendern und ganz besonders dem Ideengeber für diese Aktion.
 
Jetzt sind alle Mann-o-Mann Drucke vergeben, die Skulptur aber erfreut uns. 

 

 

 

Über den Autor
Sabine Meier
Autor: Sabine Meier
Zur Person: Geb. 1955, ledig, Briefzustellerin und freie Mitarbeiterin in einer Werbeagentur, geb. in Berlin, seit 1986 in Baden, seit 2003 in Ettlingen, Schriftführerin bei FE. "Ich möchte dazu beitragen, dass Ettlingen seinem Anspruch einer fahrradfreundlichen Stadt gerecht wird."