logo

Umbau oder Neubau

Die Generalsanierung des Kindergartens mit Sporthalle in Schluttenbach steht an. Wegen des gestiegenen Bedarfes an U3 und Ü3-Plätzen ist ein Ausbau des Kindergartens notwendig. Kosten soll die Sanierung 3.76 Millionen. Sollte eine Barrierefreiheit oder eine andere Variante noch zum Tragen kommen, so ergäben sie Baukosten von ca. 4.6 Millionen, +/- 20%.

Die FE/FW-Fraktion ist der Meinung, dass vor der Entscheidung die Varianten Sanierung im Altbestand oder Neubau mit den zu erwartenden Vorteilen unbedingt gegenübergestellt werden müssen und hat eine zweite Vorberatung beantragt. Geprüft werden soll, ob ein Neubau auf dem Gelände erstellt werden kann bei Weiterbetrieb des Kindergartens bis zum Ende der Bauzeit. Dadurch würden dem Bedarfsplan für die Gesamtstadt 20 Kindergartenplätze über die gesamte Bauzeit erhalten bleibenDie alte Sporthalle kann von Vereinen und Gruppen weiter genutzt werden.

Es gibt momentan mehrere Umbauplanungen in Ettlinger Kindergärten. Für die Kinder, auch die Schluttenbacher, ist der neue Kindergarten am Schulzentrum als Ausweichquartier vorgesehen. Dadurch sind die Projekte zeitlich verknüpft. Bauzeitverschiebungen bei einem führen zwangsläufig zu Verzögerung bei den anderen Umbauten. Das zu entzerren, wäre ein weiterer Vorteil eines Neubaus.

Sibylle Kölper, Stadträtin

Über den Autor
Sibylle Kölper
Autor: Sibylle Kölper
Zur Person: Geb. 1955, verheiratet, 4 Kinder, Kauffrau,wohnhaft in Ettlingen seit 1980, Hobby: Nordic walking, Wandern, seit 2004 FE-Gemeinderätin in Ettlingen, seit 2014 Vorsitzende der FE-Fraktion. "Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Stadt die hier ansässigen Firmen noch mehr unterstützt und Neuansiedlungen fördert, um so wohnortnahe Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen. Dies unterstützt auch berufstätige Mütter und Alleinerziehende in Ettlingen."