logo

Dank an Tagesmütter und Betreuende

Der Kreistag hat die Sätze für Tagesmütter nach Jahren um einen Euro je Stunde und betreutem Kind erhöht. Der Tageselternverein Südlicher Landkreis (TEV) begrüßte diesen Beschluss. In Ettlingen betreuen derzeit 51 Tagesmütter ca. 166 Kinder in verschiedenen Räumlichkeiten oder einem der beiden Ettlinger TigeR-Häuser. Größtenteils werden Kinder unter drei Jahren (U3) betreut. Das sind 40 Prozent der U3, die laut örtlichem Bedarfsplan versorgt werden.

Die Betreuungsleistung durch den TEV ist eine feste Größe innerhalb der städtischen Kleinkindbetreuung, ohne die das Platzdefizit deutlich größer wäre. Im Haushalt der Stadt wird dafür rund eine halbe Million Euro aufgewendet. Die Tagesmütter sind eine wichtige Stütze der Kleinkindbetreuung im Rahmen der gesetzlichen Betreuungspflicht. Vor allem bei Betreuungszeiten schließen die Tagesmütter eine Lücke, denn die Zeiten beim TEV sind sehr variabel und individuell anpassbar und reichen von Vollzeit bis Teilzeit. Das nehmen viele Eltern dankbar in Anspruch.

Die FE/FW-Fraktion dankt den Ettlinger Tagesmütter und allen Betreuenden für ihr Engagement. Davon profitieren Kinder,Eltern,
Unternehmen und unserer Stadt.

Sibylle Kölper, Fraktionsvorsitzende

Über den Autor
Sibylle Kölper
Autor: Sibylle Kölper
Zur Person: Geb. 1955, verheiratet, 4 Kinder, Kauffrau,wohnhaft in Ettlingen seit 1980, Hobby: Nordic walking, Wandern, seit 2004 FE-Gemeinderätin in Ettlingen, seit 2014 Vorsitzende der FE-Fraktion. "Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die Stadt die hier ansässigen Firmen noch mehr unterstützt und Neuansiedlungen fördert, um so wohnortnahe Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen. Dies unterstützt auch berufstätige Mütter und Alleinerziehende in Ettlingen."