logo

Kindergarten-Bedarfsplanung

In dieser Woche werden wir im Gemeinderat die Bedarfsplanung zur Betreuung von Kindern bis zum Schuleintritt fortschreiben. Seit dem 1. August 2013 haben alle Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in Krippen, Kindergärten oder in der Tagespflege.

In Ettlingen ergibt sich ein erhöhter Bedarf an Plätzen für Kinder unter drei Jahren, sowie mehr Ganztagesplätzen in allen Altersklassen.

Wir sind froh, dass ab September 2015 mit dem Bezug des Neubaus St. Elisabeth Kindergarten in Schöllbronn auch eine Krippengruppe für 10 Kinder angeboten wird. Damit können wir unsere U3-Versorgungsquote auf knapp 40% steigern: 145 Krippenplätze, 56 Plätze für 2-3 Jährige in Kindergärten, 139 Plätze in der Tagespflege.

Dringenden Handlungsbedarf sehen wir:

  1. für einen neuen Standort für die Kinder, die provisorisch im alten Feuerwehrhaus untergebracht sind (Abriss im Zuge der geplanten Wohnbebauung),
  2. für eine Generalsanierung des Kiga St.Theresia an der Post,
  3. Schaffung zusätzlicher Plätze im Kiga Sternenzelt in Ettlingen-West,
  4. Wiederaufnahme der Gespräche für einen Betriebskindergarten im Industriegebiet.

Wir werden einem Kindergarten-Neubau – zusammen mit Wohnbebauung – am Standort Festplatz zustimmen und hoffen, dass wir genügend pädagogische Fachkräfte finden werden, denn: jeder Euro in frühkindliche Bildung und Betreuung ist gut angelegt!

Dr. Birgit Eyselen, FE Stadträtin

Über den Autor
Dr. Birgit Eyselen
Autor: Dr. Birgit Eyselen
Zur Person: Verheiratet, 2 Kinder, Kinder- und Jugendärztin,wohnhaft in Ettlingen, seit 2004 FE-Gemeinderätin in Ettlingen. "Mein Credo heißt, „Bildung öffnet Türen“ und daran möchte ich mit FE weiter arbeiten. Ich stehe für den Ausbau der Kleinkindbetreuung, die frühe Bildung in Krippen und Kindergärten einschließlich der Sprachförderung sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf."